Deutsche Gesellschaft für Kartographie e.V.

Gesellschaft für Kartographie und Geomatik

Sektion Stuttgart

Willkommen bei der Deutschen Gesellschaft für Kartographie e.V., Sektion Stuttgart!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Kartographie und an uns.

Wir sind die regionale Sektion der DGfK im Großraum Stuttgart. Mit Vorträgen, Workshops und Exkursionen gestalten wir das Vereinsleben vor Ort. Wir sehen uns als Ansprechpartner für interessierte Bürger, für Institutionen und Unternehmen. Weiter Informationen zu DGfK und unseren Nachbarsektionen erhalten Sie über www.dgfk.net

VORTRÄGE und VERANSTALTUNGEN

Die Amtliche Vermessung im Wandel der Zeit

- Mittwoch, 19.10.2016, 14.00 Uhr, in Ulm

Die Aufgaben der Amtlichen Vermessungsverwaltung haben sich im Laufe der Zeit verändert. Lag der Fokus zu Beginn auf der Schaffung der Grundlage für die Besteuerung und das Militär steht heute viel mehr der interne Dienstleistungsgedanke im Vordergrund. Neben der Geschichte der Amtlichen Vermessungsverwaltung wird das heutige und zukünftige Aufgabenspektrum der städtischen Abteilung Vermessung als Dienstleister für Stadt und Bürger an Beispielen präsentiert.

Vortrag mit Betriebsbesichtigung und Vorführung

 

>>> Download PDF Ein Loch im Meer <<<

Ein Loch im Meer

-Mittwoch, 13.07.2016, 16.30 Uhr

Vom 21. Mai bis zum 21. August 2016 zeigt der Württembergische Kunstverein die Ausstellung Ein Loch im Meer. Der Titel verweist auf eine Intervention des britischen Konzeptkünstlers Barry Flanagan, der ein Loch im Meer schuf. Von diesem flüchtigen paradoxen Bild ausgehend widmet sich die Ausstellung der Unwegsamkeit und scheinbaren Beherrschbarkeit, den Imaginationen und (Geo)Politiken von Meer-, Land- und Luftraum.

Kartographie und Kunst, lassen Sie sich überraschen.

 

>>> Download PDF Ein Loch im Meer <<<

Luftbildauswertungen beim Kampfmittelbeseitigungsdienst

-Dienstag, 10.05.2016, 15.30 Uhr

Das Land hält einen Kampfmittelbeseitigungsdienst vor, der die Polizeibehörden und den Polizeivollzugsdienst bei der Beseitigung von Kampfmitteln unterstützt. Die Kampfmittelbeseitigung umfasst die Entschärfung von Kampfmitteln, die Beförderung geborgener Kampfmittel sowie die Vernichtung von Kampfmitteln einschließlich der Verwertung des dabei angefallenen Materials. Dem Kampfmittelbeseitigungsdienst obliegt ferner die Beschaffung und Auswertung der im Zweiten Weltkrieg von der amerikanischen und britischen Luftwaffe nach Angriffen gefertigten Luftbildaufnahmen. Bei der Führung werden die wesentlichen Aspekte der Luftbildauswertung angesprochen, ausführlich auch auf die Quellen der Luftbilder, die Interpretation, sowie interessante Beispiele von Auswertungen.

 

>>> Download PDF Luftbildauswertungen beim Kampfmittelbeseitigungsdienst <<<

Fachexkursion 2016 Bodensee – Oberschwaben

- Donnerstag, 14.04.2016, ab 16 Uhr bis Samstag 16.04.2016, ca. 19 Uhr

Dieses Jahr laden wir Sie wieder zu einer zweieinhalbtägigen Fachexkursion ein und haben für Sie ein attraktives Programm zusammengestellt. Aktuelle Geoinformationsprodukte und -dienste lernen wir beim Besuch unseres Sektionsmitglieds Hugh Sinclair und seinen Kollegen von Airbus Defence & Space in Immenstaad kennen. Kartographiehistorisch interessant ist die Geschichte der Waldseemüller-Weltkarte und der Waldburg. Im Dornier Museum reisen wir durch 100 Jahre Luft- und Raumfahrt. Tettnang bringt uns Herr Diez näher. Im Museum Hopfengut N° 20 tauchen wir in die Welt des Hopfenanbaus und Bierbrauerns ein. Das Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee zeigt uns die ganze Welt des mobilen Reisens.

 

>>> Download PDF Einladung zur Fachexkursion 2016 Bodensee - OberSchwaben <<<

Können wir mit Geodaten machen was wir wollen?

-Mittwoch, 16.03.2016, 16.30 Uhr

Seit einigen Jahren gibt es in der Europäischen Union eine neue Agenda mit dem Namen "Open Data". Bedeutet dies, dass wir auch Geodaten ohne Probleme so nutzen können,  wie wir es gerne möchten? Sie finden im Internet eine Landkarte der Schwäbischen Alb und möchten Sie gerne ausdrucken, um sie für Wanderungen und Radtouren zu benutzen. Wenn Sie dort irgendwo ein Wochenendhaus haben, möchten Sie ihre Freundinnen und Freunde zu einer Party einladen. Damit diese den Weg zu Ihrem Wochenendhaus finden, möchten Sie einen Kartenausschnitt ins Internet einstellen und die Wegstrecke von der nächsten Stadt zu Ihrem Wochenendhaus farblich kennzeichnen. Da Sie auch einige in der Karte nicht dargestellte Höhlen erforscht haben, möchten Sie diese Höhlen in die Karte eintragen und als Beilage zu einem von Ihnen geplanten Buch über Höhlentouren auf der Schwäbischen Alb vermarkten. Dürfen Sie das alles tun, ohne den Kartenhersteller fragen zu müssen? Auf diese und ähnliche Fragen gibt das Gesetz über das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte Auskunft.  >>> Download PDF <<<

Der Weg Bohnenbergers für die Charte von Schwaben

- Mittwoch, 17.02.2016, 16.30 Uhr

„J. G. F. Bohnenberger hatte zu Beginn seines Vikariats um 1790 mit Kartographie nichts am Hut.“

So beginnt vermutlich der Vortrag von Prof. Dr. Eberhard Baumann über J.G.F. Bohnenbergers Anteil an der Entstehung und Herausgabe der Charte von Schwaben, einer topographische Karte von Südwestdeutschland auf 56 Blättern vom Lech bis zum Rhein. Ein Schwerpunkt des Vortrags widmet sich aktuellen Erkenntnissen zu Bohnenbergers Mentoren, Lehrmeistern, Kollegen und Mitarbeitern.

Anschließend findet die Mitgliederversammlung der Sektion Stuttgart statt.

 

Download: DGfK-20160217-Baumann / DGFK-2016-Mitgliederversammlung

 

Kontakt

Sektionsleiter
Wolfgang Schmid

Hildebrandstr. 27, 70191 Stuttgart

Telefon: 0711-8566867

vorstand1@dgfk-stuttgart.de

Webmaster

Gernot Brück

Am Wachtelrain 18, 71729 Erdmannhausen

Telefon: 07144-38302

webmaster@dgfk-stuttgart.de

Information

  • Geschäftsbedingungen
  •  Sitemap